digital natives

banner_digital

Die digitale Beratung für Unternehmen wird immer wichtiger!

geralt / Pixabay

Reichte es vor Jahren noch eine statische, aber inhaltlich gepflegte Homepage zu betreiben, geht die Entwicklung mit Riesenschritten weiter. Im Juli 2016 wurden erstmals weltweit mehr Internetzugriffe durch mobile devices (Smartphone; Tablet; Konsolen) verzeichnet, als über statische Systeme (PC). Ein echter Wendepunkt! Die Entwicklung geht eindeutig in Richtung mobiles Internet. Folglich müssen Webseiten nunmehr den Regeln des „responsive design“ folgen.

340 Sextillionen neue IP-Adressen – das sollte eine Weile reichen!

Denken Sie an die Umstellung der grundlegenden „Internet-Software“ von IPv4 auf IPv6. Diese wird notwendig, da nun mit Macht das Internet der Dinge in den Markt drängt und uns Milliarden von neu vernetzten Kühlschränken, Garagentoren und Briefkästen bringen wird. IPv4 kann ca. 4,3 Milliarden einzelne IP-Adressen verwalten. Zu wenig! Bei IPv6 sind es 340 Sextillionen Adressen – eine Zahl mit 39 Stellen! Das sind mehr als alle Sterne in bisher registrierten Galaxien. Das sollte eine Weile reichen! Eine gute Erklärung für Nicht-Tekkies finden Sie in der Süddeutschen!

Die Straffung hausinterner Prozesse durch den Einsatz von Kollaborationstools und eine klare Kommunikationsstrategie mit den zahlenden Kunden wird zunehmend zur Pflicht! An diesen Schnittstellen lassen sich rational messbar noch Unternehmensschätze heben.

Aktuell beschäftige ich mich sehr mit Logistikfragen rund um das Thema Amazon FBA (fulfillment by Amazon). Diese Ansätze werden den Einzelhandel insbesondere in Deutschland sehr durcheinander wirbeln. Wer sich nicht mit den Themen beschäftigt und sein eigenes Unternehmen nicht immer wieder daraufhin prüft, ob er die Anforderungen erfüllt, wird das Nachsehen haben. Insbesondere im Bereich der Lagerhaltung und Distribution stehen massive Umwälzungen an.

Diese Themen treiben mich um!

ArtsyBee / Pixabay

Durch die aktive Teilnahme an Seminaren, Messen und Workshops erhalte ich die relevanten Informationen, um trotz vieler Puzzle-Teile das große, ganze Bild nicht aus dem Auge zu verlieren!

Nach wie vor muss man sich um die Themen Search Engine Optiminization (SEO) und Search Engine Advertising (SEA) kümmern. Während vor Jahren noch viel Voodoo um diesen Bereich gemacht wurde, haben sich die Rauchschwaden etwas gelichtet und man kann mit akribischer Arbeit und dem vernünftigen Einsatz von Hilfewerkzeugen (tools) sehr beachtliche Ergebnisse für die Unternehmen, Produkte und Markenbekanntheit erzielen!

Daher berate ich viele Firmen in unterschiedlichen Branchen und kenne aus erster Hand und hautnah die Probleme und Herausforderungen, welche ein digitaler Strategiewechsel mit sich bringt!

Lassen Sie uns über Ihre Fragen sprechen!

 

Kommentare sind geschlossen